> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 19. September 2006
 

Konzert zum Jubiläum

 Dirigentin Petra Gabele nimmt Abschied

Wald - Mit dem Titel "Jetzt und hier" überschreibt der Jungchor Regenbogen aus Wald sein Jubiläumskonzert am 24. September um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Gallus in Walbertsweiler anlässlich seines zehnjährigen Bestehens.

Als sich vor zehn Jahren eine Hand voll junger, sangeswilliger Erwachsener in Sentenhart zu den ersten Proben traf, hätte niemand daran gedacht, dass sich daraus ein ernst zu nehmender Chor entwickeln würde. Am Anfang standen einstimmige, neue geistliche Lieder. Im Laufe der Jahre hat sich daraus der Jungchor Regenbogen entwickelt, der über ein breites und anspruchsvolles Repertoire verfügt. Im Zentrum steht weiterhin das Neue Geistliche Lied, daneben hat sich der Jungchor Regenbogen ein vielschichtiges Repertoire erarbeitet (Afrikanische Lieder, Gospels, Pop-Songs usw.), das im mehrstimmigen Chorsatz oder auch solistisch vorgetragen wird.

Die Adventsmeditationen in jedem Jahr standen immer unter einem Thema, zu dem 

Lieder und Texte abgestimmt wurden. Immer stand auch das soziale Engagement im  Vordergrund, so konnte der Chor schon mehreren sozialen Organisationen wie der Notfallseelsorge, der Jugendagentur Ju-max und dem Bauförderverein Wald einen Teil der Spenden aus diesen Veranstaltungen zukommen lassen. Das Jubiläumskonzert bietet einen Querschnitt aus den vergangenen Jahren. Es wird das letzte Konzert mit der Dirigentin Petra Gabele sein. Ihre Nachfolge wird Daniel Schreiner aus Meßkirch antreten, der bereits bei diesem Konzert mitwirkt.

Begleitet wird der Chor von zahlreichen Instrumentalisten wie Petra Gabele (Orgel), Daniel Schreiner (Klavier), Christoph Betz (Gitarre), Christoph Hipp (Schlagzeug ), Walter Benkler (E-Bass), Siegbert Jäger (Saxophon), Irene Braunschweig (Flöte), Karl-Josef Hübschle (Trompete), Daniela Botros (Geige), Norbert Reinl und Maria Saager (Trommeln).


       
  Südkurier Pfullendorf, 19.09.2006 nach oben