> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 29. Oktober 2008
 

Es gab keine Gespräche

Leserbrief zum Thema Anschluss von Allmannshofen an Kläranlage Wald

Wald - Wie die Ratsmitglieder und auch die Bevölkerung bei der jüngsten Gemeinderatssitzung über den Stand der Dinge in Sachen Abwasser in Allmannshofen informiert wurden, entspricht nicht der Wahrheit. Es gab eine einzige offizielle Informationsveranstaltung, bei der bis auf einen, alle Hauseigentümer anwesend waren. Bei dieser Veranstaltung wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass kein Anschlusszwang für Allmannshofen bestehe.

Wir haben uns bei dieser Veranstaltung öffentlich dahingehend geäußert, dass es doch auch die Möglichkeit gäbe, für einen Bruchteil der Kosten im Vergleich zur zentralen Lösung, die bestehenden 

Kleinkläranlagen aufzurüsten, und somit auch die vorgeschriebenen Werte erreicht werden können. Durch diese öffentliche Meinungsäußerung werden wir nun als absolute Hauptgegner betitelt. Des weiteren haben wir nie behauptet, dass unsere bisherige Kleinkläranlage ausreiche. Etliche Gespräche, wie von unserem Ortsvorsteher behauptet, haben nie stattgefunden. Dies sei ein Hinweis an die Gemeinderäte, dass sie sich im Allgemeinen, bei gewissen Entscheidungen näher, oder auch direkt beim Bürger informieren.

Maria und Josef Hänsler,
Allmannshofen 12


 
 

Südkurier Pfullendorf, 29.10.2008