> Pressespiegel > Bericht: Südkurier 14. März 2008
 

Großes Fest zum 25. Geburtstag steigt am 30. Mai

Tennisclub hält Jahreshauptversammlung ab

Wald - Das Jubiläumsfest zum 25. Geburtstag des Tennisclub Wald wird am Freitag, 30. Mai, in einem großen Zelt auf dem Tennisgelände in Walbertsweiler zusammen mit dem FV Walbertsweiler/ Rengetsweiler und der Gruppe "Shake Five" gefeiert. Das wurde bei der Hauptversammlung des Vereins bekannt.

Am 1. Juni findet ein Festakt mit Ehrungen statt, bei dem sich der Verein der Öffentlichkeit präsentiert. Anlässlich dieses Jubiläums wird der Beitrag in diesem Jahr auf 25 Euro für Erwachsene, 50 Euro für Familien und zehn Euro für Kinder herabgesetzt. Der Tennisclub betreibt mit dem Programm "Kooperation Schule/Verein" in Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshauptschule Wald engagierte Jugendarbeit. Für die Jugendlichen im Verein konnte im vergangenen Jahr freitags ein Spielnachmittag angeboten werden. Vier Jugendspieler nahmen Trainerstunden durch eine Tennisschule.

In diesem Jahr ist die Eröffnung des Tennisplatzes am 2. Mai. Am 4. Mai folgt ein Eröffnungsfest mit Wettkämpfen. Karl Peter konnte als Sportwart nicht viel berichten, da der Verein im Moment aus Spielermangel keine Mannschaften gemeldet hat. Erfreulich ist, dass sich jeweils mittwochs die Männer zum gemeinsamen Spiel treffen. Der Montag ist der gemeinsame Spieltag der Damen.

In der Hauptversammlung berichtete Vorsitzender Günther Biggel über die im Jahr 2007 stattgefundenen Aktivitäten. Der Tennisplatz wurde fachmännisch von einer Firma hergerichtet. Eine größere finanzielle Belastung kam durch die Sanierung des Zaunes auf den Verein zu. Trotzdem konnte Gerhard Kuhn in seinem Kassenbericht von einem positiven Kassenstand berichten. Kassenprüfer Siegfried Riedmüller

Der neue Vorstand des Tennisclub Wald lenkt die Geschicke des Vereins im Jubiläumsjahr (von links): Günther Biggel, Daniel Bucher, Wolfgang Schweikart, Christa Siebenrock, Siegfried Riedmüller, Karl Peter,Gerhard Kuhn, Fidelis Krall, Bruno Restle, Erwin Fecht.
Bild: Häusler

bescheinigte eine ordentliche Führung der Kassenbücher und so konnte Bürgermeister Werner Müller die Entlastung aussprechen. Er überbrachte weiterhin die Grußworte der Gemeinde und ging auf den Mitgliederschwund des Vereins ein, von dem auch andere Vereine betroffen seien. Wichtig sei es, dass es im Verein stimmt und mit einer positiven Grundstimmung sollte man mit der Arbeit nicht nachlassen. Er wünschte dem Tennisclub für das Jubiläumsjahr viel Kraft und Elan.

Die Wahlen wurden von Ortsvorsteher Franz Bosch geleitet, der zuvor die Grußworte der Ortschaft Walbertsweiler überbrachte. Günther Biggel wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Bruno Restle. Sportwart Karl Peter führt sein Amt ebenfalls weiter. Daniel Bucher vertritt als Jugendwart die Belange der Jugendspieler. Gerhard Kuhn wurde als Kassenwart bestätigt. Schriftführerin wurde abermals Christa Siebenrock. Zu Beisitzern wurden Wolfgang Schweikart und Erwin Fecht ernannt. Fidelis Krall und Siegfried Riedmüller wurden als Kassenprüfer bestellt.

 

   
Der Tennisclub Wald wurde 1983 gegründet und hat 68 Mitglieder. In Walbertsweiler unterhält der Club zwei Tennisplätze mit Vereinsheim und Duschmöglichkeit am Sportplatz. Im Jubiläumsjahr lockt ein Jubiläumsbeitrag für Erwachsene von 25 Euro. Der Verein freut sich über Neueinsteiger. 
Kontakt: Günther Biggel, Telefon 07578/9181.


  Sandra Häusler, Südkurier Pfullendorf, 14.03.2008 nach oben