> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 17. November 2009
 

Fasnet in den 60ern

Brauchtumspfleger erinnern an Pettycoat und Rock´n Roll   

Wald-Walbertsweiler – Mit einem dreifachen „Schmiered de Karre – s'quietsched scho!“ eröffnete Vorsitzende Heidi Fischer die außerordentliche Versammlung des Brauchtumsvereins und gab das Motto für die Walbertsweiler Fasnet 2010 bekannt: „Pettycoat und Rock 'n' Roll – die 60er Jahre findet mir toll!“.

Danach stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern auf dem Programm (siehe Info-Kasten). FZ-Dirigent Stefan Burth gab die vorläufigen Termine der Fasnet 2010 bekannt. Aus 32 Einladungen wurden neun Auftritte angemeldet, zusätzlich wird der eigene Nachtumzug am 5. Februar 2010 in Wald veranstaltet und der Dorfhock am 11. Februar mit organisiert. Es sind wieder ehemalige Spieler aufgerufen, den 

Fanfarenzug während der Fasnet als Projektspieler zu unterstützen. Das Silvesterpaschen wird ebenfalls wieder stattfinden. Es folgten die Grußworte der Gemeinde Wald, die Mathias Blum als Bürgermeister-Stellvertreter überbrachte. Er dankte für die Mitwirkung des Vereins im Dorfgeschehen und für die Erhaltung von Traditionen. Den Abschluss bildete eine Beamershow von Elmar Restle, der alle Begebenheiten des letzten Vereinsjahres in Bildern festgehalten hatte.

Der VzB-Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht ist auch in diesem Jahr wieder am 5. Dezember unterwegs. 
Anmeldungen nimmt Conny Fecht entgegen, 
Telefon 0 75 78 /15 27.

 


 
 

Südkurier Pfullendorf, 17.11.2009