> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 16. Februar 2010
 

Hock läuft wie am Schnürchen

Walbertsweiler Fastnacht glänzt mit vielen Höhepunkten - Narrenfrühstück und Kinderparty

Wald-Walbertsweiler – Der Schmotzige Donschtig ist in Walbertsweiler traditionell ein Tag für das ganze Dorf: große und kleine, junge und jung gebliebene Narren sind von morgens bis abends auf den Beinen.

Familie Bosch servierte für die Frühaufsteher bereits ab 8 Uhr ein Narrenfrühstück im Dorf-Gemeinschafts-Haus. So gestärkt fuhren die Männer in den Wald, um den Narrenbaum zu schlagen. Mit diesem zogen dann nachmittags der Fanfarenzug und eine bunte Narrenschar durch das ganze Dorf. Die Umzugsteilnehmer wurden an verschiedenen Stationen mit Leckerbissen und Getränken versorgt. Danach wurde unter fachkundiger Anleitung der Feuerwehr der Narrenbaum aufgestellt.

Das anschließende Kinderprogramm wurde von Conny Stump eingeübt und vom Jugendrotkreuz vorgetragen, es gab lustige Sketche und einen schwungvollen Eisbären-Tanz. „Pettycoat und Rock'n'Roll – die 60er Jahre findet mir toll!“, so lautete das Motto für den abendlichen Dorfhock. So konnte Heidi Fischer die Narren als Hippys, Damen in Pettycoat-Kleidchen, als Elvis, Heino und in ähnlichen Verkleidungen begrüßen. Sarah Fecht, Patrick Wachter, Tami Fischer und Vanessa Löffler eröffneten das Programm mit dem Narrenbuch. Sie trugen und spielten gekonnt vor, was in Walbertsweiler so alles vorgefallen war.

Jutta Bucher, Conny Fecht, Ina Jerg, und Haidi Restle führten ein Schattenspiel vor, eine Wette mit überraschendem Ausgang. Wie ein Marathonlauf so ablaufen kann konnten die Zuschauer bei Christa Siebenrock und Michael Wenzler beobachten.

Viel Beifall erhielten auch die Akteure der „Deutschen Einigkeit“, die zur Schau stellten, wie es in verschiedenen Bundesländern auf

Die Marionetten-Show mit Stefan Burth als Michael Jackson, Ina Jerg als DJ Ötzi, Michaela Ströhle als Nena, Jürgen Marquart als Tina Turner und Arthur Fecht als Heino brachte den Saal zum Toben.
Bild: Restle

dem Lokus zugeht. Dieser Beitrag wurde gekonnt vorgetragen von den jungen Giggelern Marcel Brucker, Dirk Restle, Fabian Moser, Kevin Herbst, Philipp Siebenrock und André Fröhlich.

Die Marionetten-Show mit Stefan Burth als Michael Jackson, Ina Jerg als DJ Ötzi, Michaela Ströhle als Nena, Jürgen Marquart als Tina Turner und Arthur Fecht als Heino brachte den Saal zum Toben. Karin Heinzler und Carola Marquart trugen noch einen gespielten Witz vor. Den Schluss des Programmes bildete die Verlosung des Narrenbaumes, durchgeführt von der Walbertsweiler Feuerwehr. Norbert Halmer freut sich über den Gewinn des Narrenbaumes.

Der Alleinunterhalter Daniel verstand es hervorragend, die fröhlichen Narren noch lange zum Schunkeln, Singen und Tanzen zu bewegen.


 
 

Südkurier Pfullendorf, 16.02.2010

nach oben