> Pressespiegel > Bericht: Südkurier, 08. Juli 2011
 

Lob und Dank für die Kassiererin

Jahreshauptversammlung der Walbertsweiler Brückeler

Wald-Walbertsweiler - Der Narrenverein Walbertsweiler Brückeler freut sich über leicht steigende Mitgliederzahlen. Derzeit gibt es 46 aktive und 17 passive Mitglieder. Diese Zahlen gab Schriftführerin Haidi Restle bei der Jahresversammlung bekannt. Die Bilanz des abgelaufenen Vereinsjahrs fällt positiv aus. Die Teilnahme am Dorffest, die Neujahrswanderung, der Nachtumzug und der Boxenstopp gehören zum Standardprogramm und waren rundum „gut gelaufen“, so Restle. Der Ausflug ins Alpa-Mare sei der Höhepunkt der Aktivitäten gewesen, bei dem jeder Spaß hatte, erklärte die Schriftführerin. In der Fasnetszeit wurden zahlreiche Umzüge besucht, wobei der Abschluss im Schweizerischen Wald in besonderer Erinnerung blieb. Vorsitzender Cedric Wenzler lobte die gute Teilnahme an den Umzügen und erteilte Gitte Traber zum letzten Mal das Wort als Kassiererin, die nach acht Jahren ihr Amt zur Verfügung stellte. Wie die Jahre zuvor, war ihr Kassenbericht wieder ausführlich. In der Vereinskasse konnte wieder einen leichten Anstieg verzeichnen.

Die Kassenprüfer Conny Stump und Sabine Moßbrucker bescheinigten ihr eine 

Nach acht Jahren gibt Gitte Traber (rechts) ihr Amt als Kassiererin an Ina Jerg ab. Vorsitzender Cedric Wenzler (links) bedankte sich für ihre engagierte Arbeit mit einem Geschenk.
Bild: Restle

einwandfreie Kassenführung. Nach der Entlastung der Kassiererin durch Daniela Kunzelmann wurde der gesamte Vorstand entlastet. Die Wahlen leitete Anthia Schmitt. Neue Kassiererin ist Ina Jerg.

Als Dankeschön überreichte Cedric Wenzler ein Geschenk an Gitte Traber. Beim anschließenden Grillen wurde noch lange gefeiert.


 
 

Falko Hahn, Südkurier Pfullendorf, 08.07.2011

nach oben